Textversion

Allgemein:

Startseite

Abwesenheitsmeldung

Kontakt

Impressum

CORONA

Eingeschränkter Regelbetrieb ab Montag, 08.03.2021

Szenario B für die Kitas: eingeschränkter Regelbetrieb ab Montag, 08.03.2021

In Niedersachsen stehen nach den BundLänder-Beratungen am gestrigen Mittwoch weitere Schritte zur Öffnung des Bildungsbereiches an.

Die Kindertageseinrichtungen werden bereits ab Montag, 08.03.2021, geöffnet für den eingeschränkten Regelbetrieb („Kita-Szenario B“).

Kindertageseinrichtungen, die in Corona-Hotspots mit einer regionalen Sieben-Tage-Inzidenz von 100 oder höher liegen, verbleiben in Szenario C, bis die Inzidenz im Landkreis/der kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen ununterbrochen unter 100 liegt. Dann erfolgt der Wechsel in Szenario B. Während des Szenarios C soll die Notbetreuung in bisherigem Umfang angeboten werden.

Der Landkreis Emsland liegt (Stand: 04.03.) bei einem Inzidenzwert von unter 100, so dass die Öffnung der Kitas im eingeschränkten Regelbetrieb (u. a. ohne Durchmischung von Gruppen und mit weiteren "kleineren" Auflagen) in normaler Gruppengröße möglich erscheint. Die Zeit der Schließung und Notbetreung endet, soweit der Inzidenzwert die 100 bis Montag nicht übersteigt.
Stand: 04.03.2021

Infobrief und Antrag Notbetreuung

In den vier kirchlichen Kindertagesstätten St. Johannes Spelle, St. Ludgerus Schapen, St. Vitus Lünne und St. Vitus Venhaus gibt es in Bezug
auf die Notbetreuung folgendes Vorgehen, das innerhalb der Samtgemeinde abgestimmt ist.

Unter folgendem Link finden Sie die Information der Pfarreiengemeinschaft zur Notbetreuung ab dem 12.01.2021:

https://www.pg-spelle.de/download/113_brief_notbetreuung_januar_2021_.pdf

Im unteren Link finden Sie das Antragsformular zur Nutzung der Notbetreuung ab dem 12.01.2021.
Sollten Sie Bedarf haben und nicht die Möglichkeit, das Formular auszudrucken, können Sie dieses auch in den Kitas bekommen.
Selbstverständlich können Sie Ihre Anmeldung auch Montag in der Zeit von 8.00 - 10.00 Uhr telefonisch abgeben!
https://www.pg-spelle.de/download/113_antrag_notbetreuung_januar_2021.pdf

Bitte geben Sie den Antrag unbedingt bis Montag, 11.01.2021, 10.00 Uhr in der Kita St. Ludgerus ab!

Da jeder Einzelfall individuell geprüft werden muss, können Sie den Antrag nicht abgeben und gleichzeitig Ihr Kind zur Betreuung bringen.
Der Antrag muss vorher vorliegen und Zustimmung gefunden haben.
Folglich kann die Notbetreuung aufgrund des dafür nötigen organisatorischen Aufwands erst am 12.01. beginnen,
da verbindliche Regelungen für die Notbetreuung erst am Freitagmittag von offizieller Seite vorlagen.
Am Montag, 11.01.2021 bleibt die Kita geschlossen!
Stand. 08.01.2021

Notbetreuung ab 11.Januar

Da der Lockdown bis Ende Januar fortgesetzt wird, bedeutet dieses für die Kindertageseinrichtungen in Niedersachsen:
Es wird das „Szenario C“ mit einer Notbetreuung bis zu 50 Prozent der Gruppengröße eingesetzt.
Somit sind ab Montag, 11. Januar, nur noch 50 Prozent der Plätze verfügbar.
Sollte das nicht ausreichen, werde das Angebot erweitert, heißt es.

Dieses sind die offiziellen Mitteilungen.
Sobald uns Näheres über die Notbetreuung in den Kitas in unserer Samtgemeinde mitgeteilt wird, werden wir es hier veröffentlichen.
Bitte haben Sie Geduld!

Stand: 06.01.2021

Notbetreuung

Bezüglich der Feriengruppe vom 04.01. - 08.01.21 wurde ja bereits eine Abfrage bei den Eltern durchgeführt.
Die Eltern, die ihr Kind für diese Gruppe angemeldet haben, wurden nun angerufen, um die Dringlichkeit der Betreuung für diesen Zeitraum zu erfragen.
Für alle anderen Familien gilt es, die weiteren Vorgaben des Landes bezüglich des Lockdowns zu verfolgen sowie sich hier auf der Homepage über den aktuellen Stand zur Wiederaufnahme der Betreuungszeiten in unserer Kita zu informieren.

Neue Informationen!!

Liebe Eltern!
In unserer Kindertagesstätte St. Ludgerus sind in der Marienkäfergruppe Kinder positiv auf Covid 19 getestet worden. Das zuständige Gesundheitsamt ist informiert und wird noch heute (13.12.2020) Kontakt zu allen Familien der Gruppe aufnehmen. Die Marienkäfergruppe bleibt dementsprechend bis zum 23.12.2020 geschlossen – danach beginnen die Ferien.
Da wir uns immer sehr an die Hygienemaßnahmen gehalten und die Kinder untereinander nicht gemischt haben, dürfen alle weiteren Gruppen geöffnet bleiben!
Wir möchten Sie auf diesem Wege über das aktuelle Geschehen informieren und Ihnen natürlich überlassen, ob Sie Ihre Kinder weiterhin in die Kita bringen. Nutzen Sie für die Abmeldung in der nächsten Woche gerne unseren Abwesenheitsmanager auf der Homepage!
Vermutlich wird ab dem 16.12.2020 nur noch eine Notbetreuung stattfinden – auf weitere Informationen warten wir noch.
Von daher erneut der Hinweis – bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage und geben Sie ggf. Ihre Telefonnummer bei der ersten Vorsitzenden der Gruppe Ihres Kindes ab, so können wir kurzfristig und zeitnah alle Eltern erreichen.
Viele Grüße und bleiben Sie gesund, Judith Holtkamp
Stand 13.12.2020

Dankeschön!

Liebe Eltern, eine besondere Zeit liegt hinter uns. Für die vergangenen Monate, die bedingt durch die Coronapandemie besonders und vor allem auch anders waren, möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken.Durch Ihre Offenheit und das Vertrauen, dass Sie uns entgegengebracht haben, haben wir die Krise mit all ihren Änderungen und Vorschriften gut bewältigt.Wir hoffen, Sie durch unsere vielfältigen Aktionen und Informationen auf unserer Homepage gut begleitet zu haben.Nun sind wir froh, dass alle Kinder wieder für die letzten Wochen bis zu den Sommerferien unsere Einrichtung besuchen dürfen.
Stand: Juli 2020

Informationen zum eingeschränkten Kitabetrieb

Herzlich willkommen zurück!

Eingeschränkter Regelbetrieb
- das bedeutet für unsere Einrichtung:
– Die Öffnungszeit ist für alle Kinder täglich von 7.45 Uhr bis 12.45 Uhr.
Die Kinder können flexibel in der Zeit von 7.45 Uhr bis 8.45 Uhr gebracht und von 11.45 Uhr bis 12.45 Uhr abgeholt werden.
– Darüber hinaus gibt es die schon bisher gebuchtenSonderöffnungszeiten:
Frühdienst von 7.15 Uhr bis 7.45 Uhr,Nachmittagsbetreuung von 12.45 Uhr bis 15.15 Uhr.
Diese Zeiten gelten nur für die Notbetreuung und sollten, falls sie auch jetzt benötigt werden, nochmals im Büro angemeldet werden.
– Die Bienen- und Schmetterlingsgruppe sowie das Mäusenest sind in dieser Zeit Ganztagsgruppen und werden auch nachmittags Kinder betreuen.
(um eine Durchmischung der Kinder zu vermeiden)
- Fast jedes Kind besucht seine Stammgruppe. (Falls nicht, werden Sie telefonisch benachrichtigt)
– Trotz der Wiedereröffnung der Kita müssen die Hygienepläne zur Eindämmung des Coronavirus auch weiterhin eingehalten werden.
Während des eingeschränkten Betriebes gelten von daher folgende Gruppenregeln:
- Die Kinder waschen sich nach Ankunft in der Kita im Waschraum die Hände und betreten dann den Gruppenraum.
- Alle angemeldeten Frühdienstkinder werden ab 7.15 Uhr in ihren jeweiligen Gruppen betreut.
- Alle Kinder und Erzieher bleiben in ihren Gruppenzimmern; der Bewegungsraum und der Spielplatz werden jeweils nur von einer Gruppe genutzt. So wird eine Durchmischung der einzelnen Gruppen verhindert.
- Es wird kein Mittagessen angeboten.
- Bringt Ihr Kind Obst zum Frühstück oder für den Mittagsimbiss mit, sollte dieses bei Bedarf schon mundgerecht geschnitten sein.
- Kinder, die einer Risikogruppe angehören oder Krankheitszeichen (z.B. Husten, Schnupfen, Fieber oder Luftnot) aufweisen, sollten die Einrichtung
nicht besuchen.
- Privates Spielzeug darf nicht mitgebracht werden.

Es gibt verschiedene Eingänge für die einzelnen Gruppen:
Hasengruppe: Haupteingang der Kita
Schmetterlingsgruppe: Eingang vom grünen Tor links der Kita (neben dem Fahrradständer), weiter bis zur Außentür vom Waschraum der Schmetterlingsgruppe
Marienkäfergruppe: Eingang vom großen grünen Tor aus am Friedhofsparkplatz, weiter zur Außentür des Waschraumes an der Marienkäfergruppe
Bienengruppe: Eingang vom Friedhofsparkplatz, vorbei an der Friedhofskapelle, kleines grünes Tor zum Spielplatz, von dort weiter über den Krippenspielplatz bis zur großen Tür am Windfang
Mäusenest: Eingang am Parkplatz "alte Apotheke" in Richtung Bistro, durch das Eisentor bis zur Gruppentür
Für alle Gruppen gilt:
Es wird an der Eingangstür der jeweiligen Gruppe geklingelt, bzw. angeklopft, von dort wird Ihr Kind von der Erzieherin in Empfang genommen bzw. beim Abholen den Eltern übergeben. Die Eltern sowie die Erzieherin benutzen Mund- Nasenbedeckungen.
- Sollten Sie die Einrichtung aus verschiedenen Gründen betreten müssen, benutzen Sie bitte die vorrätigen Desinfektionsspender.
- Sollten Eltern zwei oder mehr Kinder unterschiedlicher Gruppen bringen, benutzen diesenur einen Eingang.
- Teilen Sie uns im Telefonat bitte die Abholzeiten der Kinder mit, so dass wir vorbereitet sind und eine möglichst kontaktlose Übergabe stattfinden kann.

Stand: 17.06.2020

Die Suche ist beendet!

So eine große Beteiligung!
Wir sind überwältigt, denn fast 40 Kinder mit ihren Familien haben sich auf die Suche begeben und in Schapen Steine mit Buchstaben und Hinweisen gesucht. Obwohl einige Steine anscheinend sehr begehrt waren, da sie immer wieder von ihren Plätzen verschwanden, konnte das richtige Lösungswort
"R E G E N B O G E N"
gefunden werden. Als Belohnung für die Teilnahme gab es für alle Kinder ein kleines Geschenk in den Briefkasten. Wir hoffen, die Kinder haben die Überraschung gefunden und wünschen ihnen viel Spaß und Freude damit!

Alle Steine gefunden?

Das Lösungswort heißt REGENBOGEN!

Buchstabenralley für die Familie!

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Waldbingo

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Waldrätsel

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Beeindruckende Bilder der Kartonaktion!!

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Kartonaktion für Kinder!

Hallo!
Lange haben wir uns nicht mehr gesehen und wir vermissen dich sehr! Da du im Moment nicht in den Kindergarten kommen kannst, kommt der Kindergarten mit dieser Materialkiste zu dir. In dieser Kiste findest du alles, um dir deinen eigenen Kindergarten für zuhause zu gestalten:

Aufgabe 1: Dein Kindergarten!
Nimm das Holzhaus aus der Kiste und male es mit deinen Stiften oder anderen Farben so an, wie dein Kindergarten aussehen soll!Jetzt darfst du das Holzhaus erst zur Seite stellen!
Aufgabe 2: Dein Garten!
Lege den Deckel deines Kartons (mit der Innenseite nach oben) vor dir auf den Tisch.Jetzt nehme den Gefrierbeutel aus dem Karton, schütte den Inhalt aus, lege den Gefrierbeutel glatt in den Deckel, verteile die Watte auf den Gefrierbeutel, tröpfle oder sprühe ein wenig Wasser auf die Watte und säe dann die Kresse aus.Jetzt kannst du gespannt sein, wie sich dein Garten langsam in ein Kressebeet verzaubert.
Aufgabe 3: Experimentieren im Kindergarten!
Bei uns im Kindergarten wird häufig experimentiert.Jetzt darfst auch du in deinem Haus zum Forscher werden.In deinem Karton findest du eine Forscherkarte, auf der das Experiment beschrieben steht.Das Experiment heißt: die Ballonrakete!
Aufgabe 4: Dein Spielplatz!
Stell deinen Schuhkarton hochkant auf die Seite. Nun kannst du aus diesem Schuhkarton deinen Spielplatz gestalten!Male ihn mit Farben bunt oder schaue, welche Bastelmaterialien ihr noch im Haus habt. Du darfst kreativ werden!

Damit auch wir deinen Kindergarten bewundern dürfen, würden wir uns über ein Foto – ohne Namen –per Mail sehr freuen.
Dieses Foto veröffentlichen wir auf unserer Homepage!Die Mailadresse finden deine Eltern im oberen Absatz!

Für die Maxikinder:
Bald bist du ein Schulkind!Für dich haben wir deshalb noch ein paar Extras in die Kiste gelegt.
Der Schleifenschuh: Mit deinem Schleifenschuh kannst du nun auch weiterhin zuhause die Schleife üben!
Das Nagelbild:Lege das Holzbrett auf den Tisch und male mit dem Bleistift ein Motiv / eine Form/ ein Muster...auf.Frage deine Eltern nach einem Hammer.Mit diesem kannst du – gemeinsam mit einem Erwachsenen- die Nägel aus dem kleinen Stoffbeutel mit kleinen Abständen auf die Motivvorlage schlagen.Dann spanne die Wolle um die Nägel und dein Nagelbild entsteht.
Stand: 29.04.2020

Malaktion der Kinder

Unser bunt geschmücktes Fenster im Eingangsbereich

Für unsere Kinder

Liebe Kinder!
Heute wenden wir uns an euch! Sicher habt ihr alle in den vergangenen Tagen Post aus unserer Kindertagesstätte bekommen mit dem Hinweis, hier auf diese Seite zu schauen.

Wir haben nämlich einen Wunsch an euch: Um ein kunterbuntes Fenster zu gestalten, wünschen wir uns von euch selbst gemalte oder mit unterschiedlichen Materialien angefertigte Bilder zum Thema "Regenbogen" oder "Frühling". Eurer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt! Dieses Bild dürft ihr mit Mama und/oder Papa in den Briefkasten an unserer KiTa werfen. So hoffen wir, dass wir schon bald die Fenster in der Hasengruppe mit euren schönen Bildern schmücken können und alle sind eingeladen, sich die Bilder anzuschauen!
Noch etwas: Vergesst nicht, euren Namen auf die Rückseite des Bildes zu schreiben. So könnt ihr sie später, wenn ihr wieder in der KiTa seid, in euren Portfolioordner abheften.

Nun wünschen wir euch viel Freude beim Malen und schon jetzt ein schönes Osterfest mit vielen bunten Ostereiern!
Liebe Grüße von euren Erzieherinnen aus der KiTa St. Ludgerus
Stand: 08.04.2020

Änderung der Bedingung für Notgruppen

Auch wenn nur ein Elternteil in den Bereichen Gesundheit, Altenpflege und Polizei arbeitet, kann die Notgruppe in Anspruch genommen werden. Bitte melden Sie sich bei der Kita-Leitung, falls Sie Bedarf für eine Betreuung haben.
Stand: 23.03.2020

Wer hat Anspruch auf Notbetreuung?

Die Niedersächsische Landesregierung hat beschlossen, dass Eltern, die in den Bereichen Gesundheit, Altenpflege und Polizei arbeiten, eine Notfallbetreuung für ihre Kinder in Anspruch nehmen können. Dies gilt nur, wenn beide Elternteile den Berufsgruppen angehören.
(Quelle: Neue OZ vom 15.03.2020)
Im konkreten Fall ist Anspruch bei Öffnung der Notbetreuung der Kitas am Montag, 16.03.2020 vor Ort zu klären. Entsprechende Regelungen und Maßgaben liegen den Kita-Leitungen bis dahin vor. Alle Einrichtungen der Samtgemeinde halten sich verbindlich an die entsprechenden strengen Vorgaben, die derzeit erarbeitet werden.
Stand: Sonntag, 15.03.2020